Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

[eigenarten#1_2018]: Einladung Eröffnung // Highlights

Liebe Freund*innen von eigenarten,


wir senden diesen Newsletter erneut, da es beim ersten Versand vor wenigen Tagen leider eine technischen Störung gab und wir nicht alle Empfänger*innen erreichen konnten. Eine Doppelung bitten wir zu entschuldigen.



Bald ist es wieder soweit und der Vorhang öffnet sich für das eigenarten Festival 2018. 

wir starten am Donnerstag den 25.10. mit unserer Auftaktveranstaltung um 19:30 Uhr in der Zentralbibliothek am Hühnerposten, und laden Euch herzlich ein, mit uns und allen Beteiligten auf die 19. Edition von eigenarten anzustoßen. Dazu gibt es ein kulturelles Programm mit Ausschnitten aus „Spiel Zigeunistan“ von und mit Christiane Richers und Kako Weiss, Live Musik von Dumisani Mabaso und Hinrich Dagefoer (From Joburg to Hamburg), Grußworten und genügend Zeit für persönliche Gespräche und Begegnungen als Einstimmung auf die folgenden Festivaltage.

Unser Festivalprogramm vom 25. Oktober bis zum 04. November ist online unter www.festival-eigenarten.de oder als Heft an allen Veranstaltungsorten, und in vielen Cafés und Restaurants in den Citinaut-Aufstellern (früher eyecatcher) zu finden. Es umfasst in diesem Jahr 32 interkulturelle Projekte von Künstler*innen aus Hamburg.

Für alle, die ein paar Entscheidungshilfen für die Zusammenstellung des persönlichen Festivalprogramms gebrauchen können, haben wir ein paar Tipps zusammengestellt. Wir präsentieren die Eigenarten unseres Festivalprogramms 2018 unter Hervorhebung der Besonderheiten unserer Premieren, Neuinszenierungen und Hamburg-Premieren.


Viel Freude beim diesjährigen Festival!

wünscht Eurer eigenarten - Team

——————————————————————————————————

Programmtipps

Unsere Theater- und Performanceprojekte zeigen u.a eigene Erfahrungen, Erlebnisse und Sichtweisen der Darsteller*innen zu aktuellen gesellschaftlichen Themen wie z.B Integration und Körper-Sozialisation:

So. 28.Okt. 19 Uhr: Totalitäre Körper im Goldbekhaus.

Sie fordern ihr Publikum auf, mitzuentscheiden, was performt und gespielt wird:

Fr 26. und 27. Okt. 19:00 Uhr: Frage, damit du weißt - Phase III im Medienbunker (Bühnenstudio)
So 28. Okt. 19Uhr: Geschichten des Ankommens im MUT!Theater.

Mo 29. und 30 Okt. 11.00 -18.00 Uhr: Drops from the Planet in der Zentralbibliothek.


Einige Stücke greifen Größen der Weltliteratur auf und bearbeiten sie neu:

Fr. 26. Okt. und Fr. 2. Nov. 20 Uhr: Bê.nh [Gogol] Điê.n im Haus Drei.
Fr. 2. Nov. und Sa. 3. Nov. 19.30 Uhr: Don Carlos von Friedrich Schiller.

Die Situation von „Minderheiten“ steht im Mittelpunkt bei den folgenden Veranstaltungen:

Do. 01. Nov. 20 Uhr: Im Gespräch in der W3.
Sa. 03. Nov. 20.00 Uhr: Spiel Zigeunistan im Ernst Deutsch Theater (plattformbühne).


Einige Projekte lassen sich nicht einer Kunstsparte zuordnen, sondern kombinieren verschiedene Ausdrucksformen:

Mi. 31 Okt. 20 Uhr: Abfahrt Krokette im Mut Theater.
Sa. 03. Nov. 20.30 Uhr: stories continued im Goldbekhaus.


Einige Gruppen arbeiten nicht nur interkulturell, sondern auch generationsübergreifend

So. 28. Okt. 15 Uhr: Musica Altona feiert 15 Jahre plus in der Alfred Schnittke Akademie.
So. 28. Okt. und Mi 31. Okt. 15 Uhr: Herzlichen Glückwunsch – ein Fest für den Frieden im Goldbekhaus.
Sa. 3.Nov 16 Uhr: Jette, Hummel & Kemal im Kölibri.


Alle Projekte bilden das breite Spektrum der interkulturellen Szene in Hamburg ab. Lasst euch dieses Programm nicht entgehen!

——————————————————————————————————

In diesem Jahr wird eigenarten beforscht.

Das Festival wird in diesem Jahr von einem Team der Universität Hamburg wissenschaftlich begleitet. Dafür wird auch in einigen Veranstaltungen eine Publikumsbefragung durchgeführt. Ein Fragebogen hierzu kann aber auch auf unserer Homepage heruntergeladen oder unter evaluation@festival-eigenarten.de abgefordert werden.

Wir freuen uns, wenn Ihr mitmacht.

——————————————————————————————————

Karten sichern

Karten können ganz einfach online unter http://www.festival-eigenarten.de/start/ reserviert werden: Einfach auf den Button „Anmelden“ klicken. Diesen findet ihr auf den Veranstaltungsseiten ganz unten rechts. Oder Ihr schickt eine Mail an karten@festival-eigenarten.de oder sprecht auf unseren Anrufbeantworter unter 040-43280767. Die Karten können dann an der Abendkasse bezahlt und abgeholt werden.

Wer sein Ticket direkt in der Hand halten möchte, kann über Ticketmaster https://www.ticketmaster.de/search/?keyword=eigenarten+Festival und die meisten Veranstaltungsorte Karten auch im Vorfeld erwerben (gilt für die meisten Veranstaltungen).

——————————————————————————————————

Neue Spielorte

Wir freuen uns in diesem Jahr wieder neue Spielorte gewonnen zu haben:

Im ella, dem Kulturhaus in Langenhorn, werden Schriftsteller*innen aus der Anthologie „Fluchtpunkt Hamburg – Texte im Exil“ lesen.

Im Bürgerhaus Bornheide wird Open up! The Island, gezeigt. Ein Jugendtheater in dem Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung zu dem Thema Flucht arbeiten.

Auf dem HoheLuftschiff findet eine Schulaufführung von Herzlichen Glückwunsch -ein Fest für den Frieden, statt.

——————————————————————————————————

Aktuelle Änderungen und die neusten Infos:

Um während der Festivalzeit über aktuelle Bekanntgaben informiert zu werden und vorab weitere Infos zum Programm, den Spielorten und den Künstler*innen zu bekommen, schaut gerne regelmäßig bei facebook www.facebook.com/eigenarten und Instagram www.instagram.com/eigenarten_festival/ vorbei! Hier stellen wir Künstler*innen, Bands, Ensembles und Performancekollektive des diesjährigen Festivals in Wort, Bild und Video vor.

 
e i g e n a r t e n
Interkulturelles Festival Hamburg

24. Oktober bis 03. November 2019
www.festival-eigenarten.de
www.facebook.com/eigenarten

c/o peeng e.V.
Thadenstraße 100
22767 Hamburg
Tel: 040 43 18 35 00

Newsletter abmelden