Icon-Menü

Künstler_innen zu Gast bei eigenarten

Mina Khani

Vita

Mina wurde in Teheran geboren und lernte ihre ersten Tanzschritte in Kellerräumen der Nachbarn, verborgen vor den Augen der Sittenwächter. Erst später während ihres Studiums in Deutschland konnte sie ihrem Kindheitstraum, dem Tanzen, intensiver nachgehen, weswegen sie Tanzkurse im Chaostheater in Aachen besuchte. Die grüne Bewegung und die Wahlfälschung in den Präsidentschaftswahlen in Iran waren für sie der Anlass, ihre Kunst als Prostest auf der Straße zu zeigen. Darauf erhielt sie Einladungen zuerst in Kleintheaterstücken, später bekam sie die Hauptrolle im Stück „Das Fest“, wo sie die Choreographie von fünf aus acht Tänzen selbst übernahm. Seit kurzem ist sie in Hamburg und bringt jungen Tanztheaterinteressierten die ersten Schritte des Tanzens bei.

Veranstaltungen im Archiv: