Icon-Menü

Künstler_innen zu Gast bei eigenarten

Dario Aguirre

Vita

Darío Aguirre, geboren in Guayaquil/ Ecuador, studierte von 2001 – 2008 „Visuelle Kommunikation“ an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. Seine Spiel- und Dokumentarfilme weisen stets autobiografische Bezüge auf und thematisieren das Gefühl des Fremdseins und Fremdwerdens, verbunden mit dem Durchleben von Trennungsprozessen. Für seinen Dokumentarfilm „Mein letzter Tag als fiktiver Mensch“ wurde er 2006 mit der Medaille der UNICA (UNESCO-Preis) ausgezeichnet. Er lebt und arbeitet als Autor, Regisseur und Cutter in Hamburg.

 

Webseite

Weitere Informationen gibt es hier: www.darioaguirre.de

Veranstaltungen im Archiv: