Neues Titelbild wird bei der Vernissage der Ausstellung ‘Wäscheleine & Co’ am 27.09. bekannt gegeben.

Icon-Menü

29. Oktober bis 08. November 2015

Archiv des Festival 2015

x-mal medea

veranstaltungskalender.gif, 1,5kBFr, 06.11.15 20:00 | veranstaltungskalender.gif, 1,5kBHamburger Sprechwerk | Tanz

Swaantje Gieskes, Vera Köppern Choreographie, Tanz / Zamnà Urista Rojas
Gitarre / Philipp Kullen Electronics, Percussion / Alexander Merbeth Schauspiel, Kamera / Andriana Seecker Kostüm / Raphaela Andrade Bühnenbild

Es gibt unzählige Medeas: die Kindsmörderin, das Opfer politischer Intrigen. Wütende, wahnsinnige, starke Medeas. Flüchtige, Verräterin, Liebende. Aber sie ist stets unangepasst. Anders. Fremd. Störfaktor für Mann und Staat. Was macht Anders-Sein mit einem Menschen? Was mit seinem Umfeld? Wie weit geht eine Gruppe, ihr Gefüge zu verteidigen? Flamenco ist wütend, wahnsinnig, stark, flüchtig und er befremdet, eckt an – besonders in seiner zeitgenössischen Form. Hier werden Medea und Flamenco aufeinander losgelassen.
www.verakoeppern.com
www.swaantje-gieskes.de

70 Min, 18,-/ 12,50



veranstaltungskalender.gif, 1,5kBHamburger Sprechwerk

Klaus-Roth-Straße 23, 20535 Hamburg
040 - 24 42 39 30
www.hamburgersprechwerk.de