Neues Titelbild wird bei der Vernissage der Ausstellung ‘Wäscheleine & Co’ am 27.09. bekannt gegeben.

Icon-Menü

27. Oktober bis 6. November 2005

Archiv des Festivals 2005

Hier ist das Programm des Festivals 2005 archiviert.

Die Dämmerung


Mit Energie und Spaß präsentiert die Gruppe Djante Bi neue und alte Stücke aus ihrem westafrikanischen Musik- und Tanzrepertoire mit Rhythmen aus dem Senegal, Gambia, Guinea und Togo. Djante Bi gewährt Einblicke in traditionelle und moderne Tanzformen aus Afrika: Solotanz, wie er bei Festen eingebracht wird, und Choreographien, wie sie seit den 1960er Jahren in den Tanzschulen Westafrikas gelehrt werden.

Übergang ins Erwachsenenalter, Fruchtbarkeit, eingebrachte Ernte und Schutz vor gefährlichen Begegnungen bei der Jagd sind die Themen, die Djante Bi umsetzt. Die Kostüme und Masken sind nach traditionellen Vorlagen hergestellt. African Night: ab 23 Uhr Disco mit DJ Alpha, 5 €

Djante Bi

MusikerInnen: Carola Baza, Franc Thra, Gabriel Dali, Roberto Doku; TänzerInnen: Gamal Agouda, Katrin Pfeiffer, Maren Dali, Marion von Stillfried-Mbaye, Sana Diedhiou, Verena Hibbeln, Khaddy Diedhiou

Djante Bi (in der Sprache Wolof: Die Dämmerung) ist ein internationales Tanz- und Trommelensemble, das im Herbst 2002 von Sana Diedhiou (Tänzer, Trommler und Choreograph) gegründet wurde. Die Gruppe besteht im Kern aus elf Mitgliedern (vier MusikerInnen, sieben TänzerInnen) aus dem Senegal, der Elfenbeinküste, Togo und Deutschland. Wie beim Auftritt beim Festival eigenarten 2003 und vielen anderen Veranstaltungen begeistert Djante Bi sein Publikum, versetzt es in Bewegung und animiert zum Mittanzen. Foto: Regine Christiansen

> zur Anmeldung

Werkstatt 3, 90 Min, 10/8 €



veranstaltungskalender.gif, 1,5kBW3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik

Nernstweg 32, 22765 Hamburg
040 - 39 80 53 60
www.werkstatt3.de